Case: Recruiting im Handwerk - eine Frage der Inszenierung

Employer Branding und Recruiting im Zeitalter der Digitalisierung

Gutes Personal ist Gold wert. Ein Mangel an Fachkräften ist jedoch gerade in technischen Berufen ein wachsendes Problem. Die Art und Weise, Fachpersonal zu finden, hat sich dadurch in den letzten Jahren stark verändert.

Die Zeiten von einfachen Ausschreibungen in Tageszeitung und Jobbörsen sind längst vorbei. Unternehmen, die um Mitarbeiter werben, müssen sich neben einem angenehmen Arbeitsumfeld und dem ein oder anderen Bonus auch bei der Ansprache deutlich mehr Mühe geben und dort präsent sein, wo die Zielgruppe neue Perspektiven sucht: Im Internet. Genauer gesagt, den Touchpoints im Social Web.

B2B-Arbeitgeber haben es im Gegensatz zu den beliebten Consumer-Brands naturgemäß etwas schwerer. Daher müssen diese Unternehmen ihre Marke bewusst positiv aufladen und erlebbar machen. Sie selbst und die eigenen Mitarbeiter sind die besten Botschafter. Wichtig dabei: Immer auf Augenhöhe mit der Zielgruppe bleiben.

Unsere Kreation für grießhammer Werkzeugbau profiliert und differenziert sich aufmerksamkeitsstark vom Wettbewerb und kommuniziert den Arbeitsplatz als Bühne für die eigenen Leistungen.

Vorhang auf, Bühne frei.

Recruiting und Employer Branding im Handwerk. griesshammer Werkzeugbau Case

Zurück